Zeigen Sie Ihre beste Seite

Personalleiter haben die Qual der Wahl. Sie haben viele Bewerbungen vor sich liegen. Wie wird entschieden welche Bewerbung in die nächste Runde kommt? Spätestens nach der Sortierung der fachlichen Qualitäten rückt die Person in das Zentrum der Aufmerksamkeit. Genau an diesem Punkt kann das Bewerbungsfoto seine Stärken ausspielen – oder auch seine Schwächen.
Das Bewerbungsfoto ist dazu da, den Menschen von seiner besten Seite zu zeigen, aber auch seine Persönlichtkeit zur Geltung zu bringen.
Bei mir herrscht kein Zeitdruck. Man nimmt sich genügend Zeit bis das richtige Bewerbungsfoto im Kasten ist. Vor allem für Menschen welche nicht gerne vor der Kamera sind, ist Zeitdruck oder unangenehme Atmosphäre eine Garantie für schlechte Resultate.

 

Welcher Stil soll das Bewerbungsfoto haben?

Bevor der Stil des Bewerbungsfotos definiert wird, muss zuerst gefragt werden, für welche Branche die Bewerbung benutzt wird. Das Bewerbungsfoto einer Anwaltssekretärin sollte etwas ganz anderes sein als das Bewerbungsfoto eines Bühnenbauers. Stellen Sie sich die beiden Fragen: Wo will ich hin und was für einen Menschen  suchen die Personalverantwortlichen dort. Aus diesen Antworten lässt sich das perfekte Bewerbungsfoto ableiten.
Sie können das Bewerbungsfoto auf verschiedene Arten inszenieren:
Möchten Sie auf Nummer sicher gehen? Dann ist das klassische Bewerbungsfoto für den Lebenslauf die richtige Wahl. Wenn Sie auffallen möchten, gestalten Sie vielleicht ein Deckblatt mit Ihrem Foto. Hierzu sind markantere oder modernere Bewerbungsfotos eher geeignet. Eine erfreuliche Abwechslung mit einem Outdoor Bewerbungsfoto hilft aufzufallen und hinterlässt einen guten Eindruck. Natürlich gehe ich auch ganz individuell auf Ihre Wünsche ein.

Ablauf des Fotoshootings

Vorbereitung: Sie sollten sich bewusst sein, für welche Branche / Stelle das Bewerbungsfoto benutzt wird und wie Sie wirken möchten. Als vorbereitung ist eine Grundliche Rasur bzw. ein gutes Make-Up notwendig.

Mitbringen: Am besten ist es wenn Sie zwei bis drei Kleidungskombinationen zum Fotoshooting mitnehmen und ggf. etwas um das Make-up aufzufrischen.

Auswahl des Hintergrundes: Es sind verschiedene Hintergründe vorhanden. Meistens ist ein weisser Hintergrund für die Bewerbung sinnvoll. Je nach Kleidung können Sie aber auch durch einen grauen oder sogar schwarzen Hintergrund besser in Szene gesetzt werden.

Position / Ausleuchtung: In dieser Phase wird das Licht eingerichtet und ausgemessen. Die Position und Haltung wird besprochen und getestet.

Styling: Letzter Check der Kleidung / Make-Up etc.

Fotoshooting: beim eigentlichen Fotografieren können bis zu hundert Fotos gemacht werden. Wir sind zusammen auf der Suche nach dem einen perfekten Bild. Nur dieses eine Foto wird ausgewählt und nachbearbeitet. Die Auswahl des Fotos findet gemeinsam statt.

Bezahlung: Nach dem Fotoshooting besteht die Möglichkeit der Bezahlung in Bar oder auf Rechnung.

Nachbearbeitung: In den Nachbearbeitung werden nur temporäre Schönheitsfehler retuschiert, Kontrast, Farbbalance etc. werden eingestellt.

Lieferung: Das Foto wird nach der Nachbearbeitung per Mail oder als Download über die Website zur Verfügung gestellt. Die Lieferung erfolgt spätestens ein Tag nach dem Fotoshooting.

Der Fotograf

Ich selber stehe nicht gerne vor der Kamera. Darum kenne ich das Gefühl sehr gut wenn ein Bild gemacht wird und ich mich nicht wohl fühle. Das ist dann auch auf dem Bild gut erkennbar. Und ich bin damit nicht alleine. Nicht wenige Menschen kennen das. Darum kümmere ich mich um  eine angenehme Atmosphäre, genügend Zeit und Ruhe. Ich habe viel Geduld und gehe auf die Person vor der Kamera ein. Fotografiert wird in meinem Heimstudio. Es fühlt sich damit weniger einschüchternd an als im Fotostudio – sich entspannen ist in dieser Umgebung wesentlich einfacher.

Das Heimstudio liegt in Zürich Albisrieden. Gut erreichbar mit Bus und Tram.
Hier gehts zum Lageplan

Preise

Fragen?

Rufen Sie mich an. Sie erreichen  mich unter 076 426 65 29 oder per Mail auf fotograf@felix-wild.ch